Kirchentechnik

Bitte klicken Sie auf die Bilder, um die jeweiligen Beschreibungen zu lesen.

Glocken

Alle Glocken wurden 1952 vom Glockengießer
„Karl Zudnochowsky, Erding“
für die Rosenhammerkirche gegossen.

Möchten Sie die Glocken anhören?
Die einzelnen Glocken stehen als mp3 Dateien zum Download bereit.

große Glocke
mittlere Glocke
kleine Glocke
alle drei Glocken

 

Möchten Sie ein Kurzvideo unserer Glocken vom "Einläuten des Sonntags" sehen?
Klicken Sie bitte hier!

 

technikseite_001 technikseite_002 technikseite_003 technikseite_004
technikseite_005 technikseite_006 technikseite_007 technikseite_008
technikseite_009 technikseite_010 technikseite_011 technikseite_012
  technikseite_013 technikseite_014  
       
Liederanzeiger
technikseite_015 technikseite_016 technikseite_017 technikseite_018
  technikseite_019  
       
Lautsprecheranlage (Kirche)
technikseite_020 technikseite_021 technikseite_022 technikseite_023
technikseite_024 technikseite_025 technikseite_026 technikseite_027
technikseite_028 technikseite_029 technikseite_030 technikseite_031
  technikseite_032 technikseite_064  
       
Kohlenanzünder
  technikseite_033  
       
Schaltkasten in der Sakristei
technikseite_034 technikseite_035 technikseite_036  
       

Orgel

Diese komplett pneumatisch aufgebaute Kirchenorgel mit
insgesamt 17 Registern (inkl. Koppeln) steht seit Mai 1960 in unserer
St. Michaelskirche. Sie ist mit Kegelladen ausgestattet.
Dieses Wunderwerk der Kirchenmusik wurde vom
Orgelbauer Friedrich Meier aus Plattling (Niederbayern) erbaut.

An der Rückseite der Orgel befindet sich eine "Schöpferbalkanlage",
mit der man das Instrument auch bei Stromausfall mit Luft versorgen kann.

Um auf den wichtigsten Punkt einzugehen, liste ich
nachfolgend die Registerbezeichnungen der Reihe nach auf:

Manual 1: (Hauptwerk)

1: Rohrflöte 8'
2: Principal 8'
3: Nachthorn 4'
4: Mixtur 11/3' 3-4f.

Koppeln:

5: Sub II – I
6: Super II - I
7: Manual II - I
8: Pedal II
9: Pedal I

Pedal:

10: Zartbas 16'
11: Subbas 16'
12: Oktavbas 8'

Manual 2: (Nebenwerk)

13: Salicional 8'
14: Gedackt 8'
15: Prästant 4'
16: Blockflöte 2'
17: Oboe 8'

Am Montag, den 24.06.2002 wurde diese klangvolle Orgel von
der Firma „Orgelbau Matthes“ aus Metten generalüberholt und der
vorhandene (immerhin 30 Jahre alte) Orgelmotor gegen einen neuen,
leichteren und vor allem leiseren Winderzeuger gewechselt.

Zum Schluss bleibt mir nur noch ein Wort des Dankes an diese
Orgelbaufirma zu sagen; dass sie stets bereit war, diese Orgel
seit Jahren im geregelten Rhythmus zu pflegen und zu warten,
denn bei einer „pneumatischen“ Orgel ist das sehr wichtig.
Diese Art von Instrumenten ist sehr empfindlich und
anfällig bei Temperaturschwankungen und Wetterveränderungen.

technikseite_037 technikseite_038 technikseite_039 technikseite_040
technikseite_041 technikseite_042 technikseite_043 technikseite_044
technikseite_045 technikseite_046 technikseite_047 technikseite_048
technikseite_049 technikseite_050 technikseite_051 technikseite_052
technikseite_053 technikseite_054 technikseite_055 technikseite_056
technikseite_057 technikseite_058 technikseite_059 technikseite_060
       
Technik im Pfarrheim
technikseite_061 technikseite_062 technikseite_063 technikseite_065
technikseite_066 technikseite_067 technikseite_068 technikseite_069
technikseite_070 technikseite_071 technikseite_072 technikseite_073
  technikseite_074